News SKU Ertl Glas Amstetten

3:4 Sieg gegen Kilb

Vorbereitungsspiele - Frühjahr 2023

Samstag, 14. Jänner 2023, SKU – Union Gurten 2:4 (Neuhofen/Y. | Kunstrasen)
Dienstag, 17. Jänner 2023, SKU – TSV Hartberg 5:2 (Neuhofen/Y. | Kunstrasen)
Samstag, 21. Jänner 2023, ASKÖ Oedt – SKU 2:1 (Traun/Oedt | Kunstrasen)
Samstag, 28. Jänner 2023, SKU – LASK Amateure 2:2 (Neuhofen/Y. | Kunstrasen)
Dienstag, 31. Jänner 2023, SCU Kilb – SKU 3:4 (Melk | Kunstrasen)
Samstag, 04. Februar 2023, Kremser SC – SKU, 17:00 Uhr, St. Pölten
Freitag, 10. Februar 2023, SKU – FCM Traiskirchen, 16:45 Uhr, Amstetten, Neuhofen/Y.
Freitag, 17. Februar 2023, SKU – Young Violets, 15:00 Uhr, Amstetten

 

SCU Kilb – SKU Ertl Glas Amstetten – 3:4 (3:1)
5. Testspiel / DI 31.01.2023 / 18.00 Uhr
Sportanlage Melk Südspange, Kunstrasen, SR Marchsteiner


Viel Wind und auch viele Tore


Tore:
0:1 Starkl (18.), 1:1 Koppensteiner (29.), 2:1 Gravogl (32./Fr.), 3:1 Koppensteiner (33.), 3:2 Ladan (54.), 3:3 (63./ET Falkensteiner), 3:4 Ladan (78.).
 

SKU Ertl Glas Amstetten:
Verwüster – Rosenbichler, Goldnagl, Offenthaler (46. Stark), Deinhofer (46. Hauser) – Inal (46. Tschernegg), Ammerer (46. Kurt) – Diomande (40. Leimhofer), Mayer (46. Moschinger) – Starkl, Feiertag (46. Ladan).

Trotz des extremen Gegenwindes legte Amstetten den erwarteten Start hin. Dominik Starkl sorgte nach einer guten Viertelstunde für die erwartete SKU-Führung. Dann schlugen die Vukovic-Mannen aber zurück und markierten binnen weniger Minuten nicht weniger als drei Treffer! Der Landesligavertreter zeigte sich beherzt und auch überaus treffsicher.

Nach Wiederbeginn konnte der SKU mit einer stark veränderten Formation durch Marcel Ladan bald auf 2:3 verkürzen. Mit Rückenwind und leichtem Ärger über den Pausenstand blies Amstetten zum Angriff. Durch ein Eigentor der Kilber und einen weiteren Ladan-Treffer drehte die Fallmann-Elf das Spiel wieder auf ihre Seite. Bei schwierigen Wetterbedingungen landete Amstetten den zweiten Test-Sieg im fünften Spiel.



SKU Ertl Glas Amstetten – LASK Amateure – 2:2 (0:0)
4. Testspiel / SA 28.01.2023 / 13.00 Uhr
Neuhofen/Y., Kunstrasen, SR Kastenhofer

Tore:
1:0 Leimhofer (50.), 1:1 (53.), 2:1 Starkl (60.), 2:2 (88.).

SKU Ertl Glas Amstetten:
Scherf - Deinhofer (46. Rosenbichler), Stark (46. Goldnagl), Offenthaler (46. Dirnberger), Kurt (80. Inal); Tschernegg (80. Schuller), Ammerer (80. Hauser); Mayer (46. Starkl), Leimhofer (80. Ladan), Diomande (66. Henikl); Feiertag (54. Moschinger).


ASKÖ Oedt – SKU Ertl Glas Amstetten – 2:1 (0:0)
3. Testspiel / SA 21.01.2023 / 13.00 Uhr
Transdanubia Sportanlage Traun/Oedt, Kunstrasen, SR Smolinski


SKU zieht gegen Leader der OÖ-Liga den Kürzeren


Tor SKU:
0:1 Inal (75.)
 

SKU Ertl Glas Amstetten:
Verwüster – Rosenbichler (60. Deinhofer), Dirnberger (70. Hauser), Goldnagl (46. Stark), Kurt (46. Kapsamer) – Tschernegg (46. Ammerer), Offenthaler – Moschinger (70. Inal), Leimhofer (60. Ladan), Weixelbraun (60. Henikl) – Starkl (46. Mayer).

In einer ereignisarmen ersten Hälfte neutralisierten sich der Spitzenreiter der OÖ. Landesliga und der SKU über weite Strecken. Zwingende Chancen konnten bei tiefwinterlichen Verhältnissen nicht herausgespielt werden. Dominik Starkl kam nach überstandener Krankheit zu seinem ersten Einsatz.

Nachdem praktisch die gesamte Mannschaft gewechselt wurde, gelang Firat Inal kurz nach seiner Einwechslung der Führungstreffer. In den letzten Minuten ließ Amstetten die nötige Konzentration vermissen und die Oberösterreicher drehten das Spiel und gingen noch als 2:1-Sieger vom Platz.

 

 

SKU Ertl Glas Amstetten – TSV Egger Glas Hartberg – 5:2 (2:1)
2. Testspiel / DI 17.01.2023 / 15.00 Uhr KR Neuhofen/Y., SR Kaiblinger

 

Tore:
1:0 Junior Diomande (3.), 2:0 Leimhofer (5.), 2:1 Horvat (38.), 3:1 Mayer (48.),
4:1 Feiertag (53.), 5:1 Ammerer (60.), 5:2 Kriwak (89./Elfm.).

 

SKU Ertl Glas Amstetten:
Scherf – Deinhofer (67. Rosenbichler), Dirnberger (46. Goldnagl), Stark, Kurt – Junior Diomande (46. Offenthaler), Tschernegg, Ammerer (75. Wutzl), Leimhofer (69. Moschinger) – Mayer, Feiertag.
 

TSV Egger Glas Hartberg (Startelf):
Sallinger – Steinwender, Klem, Sonnleitner, Karamarko – Sellinger, Horvat, T. Kainz, Kröpfl – Frieser, Tadic.

 

Amstetten überrumpelte in den Anfangsminuten die Elf von Markus Schopp und hatte nach wenigen Minuten einen 2-Tore-Vorsprung herausgeschossen. Die Neuerwerbung aus Ried, Gontie Junior Diomande, lieferte schon nach drei Minuten einen Einstand nach Maß und markierte nach Tschernegg-Assist mit einem sehenswerten Treffer das 1:0. Sebastian Leimhofer legte wenige Augenblicke später nach und bezwang Hartberg-Goalie Sallinger mit einem Flachschuss in die linke Ecke.

Hartberg übernahm mit Fortdauer der ersten Hälfte dann das Kommando, Amstetten agierte aber gegenüber dem ersten Test deutlich verbessert. Konzentriert und ballsicher spielte der SKU auf Augenhöhe mit und hatte durch Stefan Feiertag den dritten Treffer auf dem Fuß. Nach einem vergebenen Kopfballchance von Sonnleitner gelang Matija Horvat nach einer schönen Aktion der Gäste vor der Pause per Kopf der Anschlusstreffer.

Die Steirer tauschten zur Pause das komplette Team und verloren den Faden. Kurz nach der Pause nutzte Thomas Mayer nach Zuspiel von Leimhofer einen Patzer der Gäste zum 3:1. Die Fallmann-Elf spielte befreit auf und kam relativ locker zum vierten und fünften Treffer. Stefan Feiertag und Arne Ammerer mit einem Weitschuss stellten nach genau einer Stunde Spielzeit den doch überraschenden 5:1-Stand her. In der allerletzten Minute verkürzte Kriwak aus einem Foul-Elfer noch auf den 5:2-Endstand. Amstetten zeigte über die gesamte Distanz eine sehr ansprechende Leistung und rehabilitierte sich für die Niederlage vor drei Tagen.

 

 

SKU Ertl Glas Amstetten – Union Raiffeisen Gurten – 2:4 (2:1)
1. Testspiel / SA 14.01.2023 / 14.00 Uhr KR Neuhofen/Y., SR Gwandner


Tore:
1:0 Goldnagl (13.), 2:0 Mayer (42.), 2:1 Schlosser (45.),
2:2 Wimmleitner (59.), 2:3 Wimmleitner (84.), 2:4 Murauer (86.).

 

SKU Ertl Glas Amstetten – 1. Hälfte:
Verwüster – Deinhofer, Goldnagl, Stark, Kurt – Moschinger, Ammerer, Tschernegg, Leimhofer – Mayer, Feiertag.

SKU Ertl Glas Amstetten – 2. Hälfte:
Verwüster – Weinberger, Hauser, Wutzl, Schuller – Weixelbraun, Inal, Offenthaler, Kapsamer – Henikl, Ladan.

 

Amstetten kontrollierte in der ersten Hälfte die Partie über weite Strecken, obwohl sich der Regionalligist aus Oberösterreich als kompakter und starker Gegner präsentierte. Nach einer knappen Viertelstunde scherzelte Stefan Goldnagl eine Mayer-Flanke mit dem Kopf in die lange Ecke ab. Thomas Mayer und Stefan Feiertag ließen in der Folge einige hochkarätige Möglichkeiten ungenützt. In der 42. Minute schloss Thomas Mayer ein mustergültiges Zuspiel von Lukas Deinhofer zum 2:0 ab. Mit dem Pausenpfiff glückte den Oberösterreichern – sehr zum Missfallen von SKU-Trainer Jochen Fallmann - mit einem schönen Schlenzer in die Kreuzecke der vermeidbare Anschlusstreffer.

Wie geplant wurde zur Halbzeit alle zehn Feldspieler gewechselt. Dominik Weixelbraun ließ kurz nach Wiederbeginn eine große Chance auf eine höhere SKU-Führung aus. Der zweite Amstettner Anzug konnte Gurten dann nicht mehr fordern und die Gäste drehten das Spiel. Ein Doppelpack von Angreifer Wimmleitner und ein weiterer später Treffer von Muraurer besiegelten die Amstettner Niederlage in ihrem ersten Testlauf.

Unsere Hauptsponsoren

Eine Gesamtliste unserer Sponsoren finden Sie hier