Aktuelles

SKU Ertl Glas Amstetten - SC/ESV Parndorf 1:0 (0:0)

Lachmayr-Treffer in der Schlussviertelstunde entscheidet enge Partie

Zu den Bildern ...

 

Ertl-Glas-Stadion Amstetten, SR Stefan Ebner
29. Runde RLO /
FR 19. Mai 2017 / 1.020 Zuschauer

 

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel zeigen die Hausherren wieder einmal ihr Kämpferherz und gewinnen durch einen späten Treffer von Patrick Lachmayr knapp mit 1:0. Die Gäste finden kaum zwingende Chancen vor und müssen Amstetten in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Langzeit-Coach Heinz Thonhofer und Kapitän Michael Achleitner können sich in geeigneter Form vom heimischen Publikum verabschieden.

 

Tor:
1:0 Patrick Lachmayr (78.)

 

Gelbe Karten:
Holzer bzw. Ljubic, Kircher, Umprecht, Wendelin

 

SKU Ertl Glas Amstetten:
David Affengruber – Lukas Deinhofer, Mario Holzer, Michael Achleitner, Sascha Fahrngruber – Matthias Wurm (81. Markus Keusch), Martin Teurezbacher (57. Daniel Scharner) - Patrick Lachmayr, Denis Berisha (56. Florian Uhilig), Fabian Rülling – Milan Vukovic.

 

SC/ESV Parndorf:
Christian Weidinger – Lukas Kircher,  Roman Kummerer, Lazar Stanisic, Felix Wendelin - Patrick Wolf, Kristian Ljubic (46. Mario Wendelin), Thomas Jusits, Lukas Umprecht, David Dornhackl - Dragan Andric (76. Tobias Petritsch)

 

 

Ausgangslage:
Amstetten geht mit einem Punkt Rückstand auf den heutigen Gegner Parndorf und hat Platz sieben im Visier. Nach zwei Unentschieden in den letzten beiden Duellen brennen die Heimischen daher auf einen vollen Erfolg im letzen Heimspiel der Saison. Es wäre der dritte Heimsieg in Folge. Für den scheidenden SKU-Trainer Heinz Thonhofer ist es ebenso der letzte Auftritt im Ertl-Glas-Stadion wie für Langzeit-Kapitän Michael Achleitner.

 

Spielverlauf:
Parndorf erwischt den besseren Start und dominiert die ersten Minuten. Mario Holzer muss schon in dieser frühen Phase die Notbremse ziehen und sieht dafür gelb. In der achten Minute finden aber die Heimischen die erste Topchance vor. Matthias Wurm setzt sich am rechten Flügel elegant durch und spielt flach zur Mitte. Die Hereingabe kann Milan Vukovic aber nicht verwerten.

In der Folge verläuft die Partie recht ausgeglichen, eine Serie von Eckbällen bringt dem SKU aber keinen Erfolg. In der 18. Minute hat Amstetten nach einem abgefälschten Schuss von Ljubic Riesenglück, weil das Leder nur ganz knapp an der rechten Stange vorbei zischt. Die Abwehrreihen beider Teams stehen gut und es kommt längere Zeit zu wenigen zwingenden Möglichkeiten. Erst in Minute 39 findet Fabian Rülling eine gute Chance per Kopf vor. Daraufhin drängt die Heimelf auf eine Führung noch vor der Pause, die aber nicht mehr gelingt. Im Gegenzug sorgt David Dornhackl mit einem Stanglpass von der linken Seite kurz vor dem Pausenpfiff noch für große Torgefahr, es bleibt aber bei einer torlosen ersten Halbzeit.

Kurz nach Wiederbeginn sorgt ein heftiger Sturm kurze Zeit für Aufregung und eine gewiss Verunsicherung am Platz. Der SKU bemüht sich dennoch im Spiel nach vorne und nimmt schon zehn Minuten nach Wiederbeginn einen Doppeltausch vor: Uhlig und Scharner kommen für Berisha und Teurezbacher.

Amstetten gewinnt zwar schön langsam immer mehr die Oberhand, kann sich aber im Abschluss lange Zeit nicht entscheidend durchsetzen. Die beiden eingewechselten Spieler bringen frischen Wind, der letztlich auch zur Entscheidung führt. Patrick Lachmayr wird bei einem schnell herausgespielten Gegenangriff auf die Reise geschickt und mit einem überlegten Doppelpass-Spiel mit Florian Uhlig vor Schlussmann Weidinger kann Flügelflitzer Lachmayr schließlich überlegt zum 1:0 einschießen (78.). Wenige Augenblicke später hätte der SKU den Sack zugemacht, doch eine mehr als strittige Abseitsentscheidung gegen Fabian Rülling sorgt weiterhin für ein Spiel auf des Messers Schneide.

 

Ein langer Flankenball vor das SKU-Tor sorgt in der 90. Minute zwar noch für Gefahr, ein Torerfolg gelingt den Gästen aber nicht mehr. Amstetten geht in einer lange Zeit recht ausgeglichenen Partie am Ende doch als nicht unverdienter Sieger vom Platz.


Das Spiel wurden Ihnen präsentiert von






Startseite
Website powered by



ASTERIOS DESIGN
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Stadtgemeinde Amstetten Admiral Sportwetten Ing. Mairzedt Bauengineering GmbH
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Sicherheitstechnik Sengstschmid Hopferwieser Steinmayr
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Volksbank Alpenvorland Stadtwerke Amstetten Schiller Reinigung
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Fleischerei Schatz Intersport Winninger Raiffeisenbank Amstetten-Ybbs
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch REMAX Amstetten Polybau Baumgartner GmbH Stadler - Siebdruck/Schilder
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch