Aktuelles

SKU Ertl Glas Amstetten - SC Ritzing 2:0 (1:0)

Blitztor ebnete Weg zum Sieg

Zu den Bildern ...

 

SKU Ertl Glas Amstetten:

Lukas Schwaiger – Markus Keusch, David Pudelko, Michael Achleitner, Martin Teurezbacher – Matthias Wurm (79. Daniel Scharner), Tobias Haider-Madl – Patrick Lachmayr, Florian Uhlig (67. Radim Jurca), Fabian Rülling (89. Mario Holzer) – Milan Vukovic.

 

SC Ritzing:

Philipp Klar - Toshiroh Yatsuzuka, Martin Steiner, Christoph Kobald, Mario Pollhammer - Herbert Rauter, Mario Sara, Daniel Wolf, Miroslav Beljan -  Nihad Hadzikic (90. Marco Theuermann), David Witteveen.

 

Tore:

1:0 (4.) Tobias Haider-Madl, 2:0 (93.) Patrick Lachmayr.

 

Gelbe Karten:

 

Michael Achleitner (38. F), Tobias Haider-Madl (88. U) bzw. Nihad Hadzikic (43. F).

 

Die Partie begann mit einem Paukenschlag und die Hausherren gingen mit der ersten Chance in Führung. Ritzing drückte daraufhin auf den Ausgleich, konnte die gut organisierte Amstettner Abwehr aber nicht überwinden. Die Chancen die sich boten, konnten die Burgenländer nicht verwerten. In den Schlussminuten nutzte der SKU eine Konterchance und stellte den 2:0 Endstand her.

 

Auftakt nach Maß für den SKU Ertl Glas. Das Spiel war erst wenige Minuten alt, schon brauste der erste Torjubel durch das Ertl Glas Stadion. Nach einem abgewehrten Eckball brachte Patrick Lachmayr den Ball erneut in den Strafraum und Tobias Haider-Madl verlängerte den Ball per Kopf perfekt ins lange Eck zum 1:0 (3.).

 

Die frühe Amstettner Führung weckte den aktuellen Tabellenzweiten aus Ritzing. Maßflanke von der rechten Seite auf den freistehenden Beljan, der Volleyschuß verfehlte das Ziel allerdings deutlich (12.). Nur zwei Minuten später kommten die Burgenländer erneut über die linke Seite gefährlich vor das Amstettner Tor. Diesmal hat Hadzikic sein Visier zu hoch eingestellt. Auf der Gegenseite vergibt Milan Vukovic nach Hereingabe von Lachmayr am kurzen Eck (16.).

 

Es entwickelte sich eine flotte Partie mit Vorteilen für Ritzing. Ein Direktschuss von Wolf aus 16m strich in der 22. Spielminute  knapp über das SKU-Tor. Drei Minuten später die bisher größte Chance im Spiel durch Hadzikic. Der Stürmer hatte Lukas Schwaiger bereits ausgespielt, schob das Leder aber neben die Stange.

 

Es ging weiter in dieser Tonart. Ritzing hatte viel Ballbesitz und kam mit schnellen Vorstößen immer wieder gefährlich in Amstettner Strafraumnähe. Hadzikic kam in aussichtsreicher Position zum Kopfball, köpfte den Ball aber in die Hände von Schlussmann Schwaiger (35.). Den Schlusspunkt in Halbzeit eins setzte Florian Uhlig mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, welcher Torhüter Klar aber vor keinerlei Probleme stellte.

 

Hälfte zwei begann etwas weniger fulminant als die erste endete. Ritzing nahm etwas Tempo aus dem Spiel und wartete zunächst ab. Die Thonhofer-Elf zog sich zurück, ließ keine Räume mehr zu und ging kein unnötiges Risiko ein.

 

Den ersten Torschuss nach Seitenwechsel gaben die Burgenländer ab. Witteveen versuchte sein Glück aus 18m halblinker Position, Schwaiger war zur Stelle und klärte zur Ecke (59.). Zehn Minuten eine ähnliche Situation, erneut behielt Schwaiger die Oberhand.

 

Der SC Ritzing beherrschte das Spiel und ließ Ball und Gegner laufen. Der SKU Ertl Glas konnte nur selten für Entlastungsangriffe sorgen, ließ aber in der Defensive deutlich weniger zu als in der ersten Halbzeit. In der 70. Spielminute startete Lachmayr über die rechte Außenbahn, die Hereingabe fiel aber etwas zu schwach aus.

Der Gegenstoß ließ nicht lange auf sich warten. Rauter tankte sich auf der rechten Seite durch, den Torschuss entschärfte erneut Lukas Schwaiger.

 

In den Schlussminuten gingen den Burgenländern langsam die Ideen aus. Zu gut stand die SKU-Abwehr. Zudem schlichen sich auch einige Unaufmerksamkeiten ein. Amstetten nutze die Gunst der Stunde und setzte zum Konter an. Der eingewechselte Daniel Scharner schickte Radim Jurca auf die Reise, Querpass auf Lachmayr und dieser vollendete zum 2:0 Endstand (93.).

 

Das Spiel wurde ihnen präsentiert von Malermeister Franz P. Nemec.



Startseite
Website powered by



ASTERIOS DESIGN
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Stadtgemeinde Amstetten Admiral Sportwetten Ing. Mairzedt Bauengineering GmbH
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Sicherheitstechnik Sengstschmid Hopferwieser Steinmayr
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Volksbank Alpenvorland Stadtwerke Amstetten Schiller Reinigung
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch Fleischerei Schatz Intersport Winninger Raiffeisenbank Amstetten-Ybbs
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch REMAX Amstetten Polybau Baumgartner GmbH Stadler - Siebdruck/Schilder
Sparkasse Amstetten Ertl Glas Umdasch